MARTINSMARKT SCHLEBUSCH | Veranstaltungsservice Ott

11. + 12. November 2017
Fußgängerzone Leverkusen-Schlebusch - mit verkaufsoffenem Sonntag

Samstag, 11:00 - 19:00
Sonntag, 11:00 - 19:00

Der traditionsreiche SCHLEBUSCHER MARTINSMARKT findet auch dieses Jahr unter der Regie der Werbe- und Fördergemeinschaft Schlebusch statt, die Organisationsleitung liegt beim Veranstaltungsservice Ott (www.vs-ott.de). Die Öffnungszeiten sind Samstag von 11 bis 19 Uhr, Sonntag von 11 bis 19 Uhr. Knapp 50 verschiedene Stände nehmen teil und verkaufen Kunsthandwerk, Geschenkartikel, (Vor-)Weihnachtliches, Nützliches und Dekoratives. Ob man sich selbst oder anderen eine Freude machen möchte, ist egal, wenn man etwas Besonderes sucht, wird man beim SCHLEBUSCHER MARTINSMARKT bestimmt fündig. Auch eine Reihe Vereine nehmen teil, präsentieren ihre Arbeit, informieren und verkaufen für die Vereinszwecke. So kann man bei dieser Gelegenheit nicht nur die Vereine und ihre Ziele, sondern gleich auch ein paar aktive Mitglieder kennenlernen.

Am Samstag findet auf dem Arcadenplatz bis zur Mittagszeit wie gewohnt der Bauern-/ Spezialitätenmarkt statt. Am Sonntag hingegen ist der Arcadenplatz fest in den Händen der Trödler. Privatpersonen und Vereine verkaufen dort dann Habseligkeiten, Schätze, Trödel oder einfach Dinge, die zu gut sind zum Wegwerfen, und bessern so Haushalts- oder Vereinskasse auf. Neuwaren sind beim Martinströdel nicht zugelassen, daher lohnt sich das Stöbern für Schnäppchenjäger und Trödelfans ganz besonders.

Zum verkaufsoffenen Sonntag haben zahlreiche Geschäfte im Zentrum Schlebuschs von 13 bis 18 Uhr geöffnet und laden zum Einkaufsbummel ein. Der SCHLEBUSCHER MARTINSMARKT erhält so eine attraktive Ergänzung, zumal sich einige Einzelhändler auch mit Aktionen vor ihren Geschäften am MARTINSMARKT beteiligen.

Den absoluten Höhepunkt der Veranstaltung bildet aber der beliebte Martinsumzug am Samstagabend, der mittlerweile der größte in Leverkusen ist. Kinder und Begleitpersonen sammeln sich ab ca. 18:00 Uhr auf dem Arcadenplatz. Um 18:30 Uhr startet der Martinszug, und dann ziehen hunderte Kinder, angeführt von St. Martin auf seinem Pferd, mit Lampions, Laternen und musikalischer Begleitung durch die Fußgängerzone, über den Hammerweg zum Freudenthaler Sensenhammer, wo das Martinsfeuer entzündet wird. Rainer Ewig, Vorsitzender der Schlebuscher Werbe- und Fördergemeinschaft, lädt ein: "Unser Martinsmarkt ist in Verbindung mit dem verkaufsoffenen Sonntag und dem Martinszug einer unserer Veranstaltungshöhepunkte im Jahr. Wir begrüßen alle Besucher von Nah und Fern, ganz besonders aber die Familien mit Kindern, für die der Martinszug wieder ein großes Erlebnis sein wird. Als leckere Überraschung werden wir von unserer Werbe- und Fördergemeinschaft gestiftete 1.000 Weckmänner verteilen. Alle Kinder bekommen am Martinsfeuer einen Weckmann geschenkt. Denn Schlebusch hat ein Herz für Kinder!"

Vereine, Schulen und Kindergärten, die selbst keinen Martinszug veranstalten, können beim Martinszug als Gruppe mitgehen. Für diese werden Weckmänner reserviert, wenn sie sich vorab bei "Grinsekeks", den Organisatoren des Umzuges, anmelden ("Grinsekeks", Agentur für Kinderevents in Schlebusch, Telefon 0214-8501923, E-Mail: info@grinse-keks.de). Eine Anmeldung ist aber nicht zwingend erforderlich - alle Kinder und Familien können unangemeldet kommen. Die Teilnahme am Martinszug ist für jeden kostenlos.